Forderungseinzug

Sie sind Unternehmer und haben eine offene Forderung gegenüber einer Person oder einem Unternehmen? Zeit ist Geld. Falls Sie Ihren Kunden bereits angemahnt haben, beauftragen Sie uns schnellstmöglich. Ihre Außenstände könnten Ihre Liquidität gefährden.

Die Vorteile unseres Anwaltsinkassos gegenüber einem üblichen Inkassounternehmen:

  • Unsere Gebühren sind grundsätzlich erstattungsfähig
  • Keine Grundgebühr oder Vertragsbindung
  • Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung mit einem Mandat
  • Prüfung von weiteren rechtlichen Schritten z.B. Strafanzeige
  • Erfahrene Rechtsanwälte kümmern sich persönlich um Ihre Forderungen
  • Umfassende rechtliche Beratung
  • Angebunden an das elektronische Gerichtspostfach (Klagen, Mahnanträge, Vollstreckungsanträge etc. sind am selben Tag bei Gericht)
  • Sonderleistungen und Sonderkonditionen bei B2B-Forderungen
  • Bundesweit tätig
  • Anwaltliche Verschwiegenheitspflicht
  • Seriöses Auftreten

In der Regel gestaltet sich der Ablauf folgendermaßen:

  1. Außergerichtliches Aufforderungsschreiben als letzte Mahnung an den Schuldner
  2. Telefonische Forderungseintreibung beim Schuldner
  3. Gerichtliches Mahnverfahren (Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid)
  4. Bei Erlass und Nichtzahlung, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen z.B. Pfändung, Abgabe Vermögensauskunft, Zwangsvollstreckung etc.
  5. Bei Widerspruch, Zahlungsklage vor dem zuständigen Amtsgericht oder Landgericht

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir beraten Sie ausführlich.